Giese
und
Schweiger

Joseph Höger

1801 Wien - 1877 Wien

Joseph Höger, Sohn eines kaiserlichen Beamten, kam durch die Bekanntschaft mit Gauermann zur Malerei. Unterstützt von Graf Migazzi besuchte er die Wiener Akademie und studierte bei Josef Rebell. Wesentlichen Einfluß auf seine künstlerische Ausbildung hatten jedoch sein späterer Schwiegervater und Schwager Jacob und Friedrich Gauermann. Gemeinsam machten sie Studienausflüge. Von 1850 bis 1851 war er Professor an der Elementar-Zeichnungsschule der Akademie. Höger war vornehmlich Aquarellmaler, später wandte er sich aber auch verstärkt der Ölmalerei zu. Erfolgreich beteiligte er sich an den Akademieausstellungen und an den Ausstellungen des Österreichischen Kunstvereines.

Literatur

Nachschlagewerke: Wurzbach, Thieme-Becker, Boetticher